AKTUELLE SEMINARANGEBOTE

Unsere Online-Seminare

Das Heinz-Kühn-Bildungswerk bietet jeden Monat eine ganze Reihe von unterschiedlichen Online-Seminaren an.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein!

Sollten Sie mal ein Online-Seminar verpasst haben, keine Angst: Unsere Online-Seminare werden aufgenommen und können auf der Homepage des HKB und auf dem Youtube-Kanal des HKB nochmal geschaut werden.

09.08.2021 (18.00 - 19.30 Uhr): Online-Seminar "Punk oder Job? Jugendsubkultur und Punkszene der DDR"

Weil sie Punk-Konzerte organisierte und sich für die Punkszene in ihrer Heimatstadt Magdeburg engagierte, verlor Anne Hahn ihren Studienplatz an der Humboldt-Universität in Berlin.

Für sie hieß es "Punk oder Job?", wobei sie sich für "Punk" entschied. Diese Entscheidung gipfelte mit einer spektakulären Flucht über Aserbaidschan und einer Haftstrafe im Stasigefängnis Hohenschönhausen in Berlin.

Anne Hahn erlebte den Mauerfall im Gefängnis. Ihre Erlebnisse von einer Jugend, die mit politischen Auseinandersetzungen geprägt war, bis zur einer Entlassung in eine westliche Freiheit schrieb sie in einem autobiografischen Roman nieder.

Die Autorin Anne Hahn erzählt im Gespräch mit dem Heinz-Kühn-Bildungswerk in unserer neuen Reihe von ihren Erlebnissen und gewährt uns Einblicke in die Jugendsubkultur und die Punkszene der DDR.

Anmeldungen und Rückfragen an info@hkb-nrw.de

17.08.2021 (18.00 - 19.30 Uhr): Online-Seminar "Vergessene Jugend?"

Die zweite Ausgabe der Reihe sys|tem|re|le|vant widmet sich dem Thema Jugend. Diskutiert wird die Diskrepanz zwischen der Solidarität junger Menschen in der Corona-Pandemie und ihrer Anerkennung im gesellschaftlichen und politischen Diskurs. Die politischen Rechte von Jugendlichen werden dabei genauso thematisiert wie die Bedingungen ihres Aufwachsens und ihre Bedeutung für unser aller Zukunft! Nähere Infos folgen.

 

Referent:innen: N.N.

Moderation: Jonas Euteneuer, pädagogischer Referent beim Heinz Kühn Bildungswerk

 

Anmeldungen und Rückfragen an info@hkb-nrw.de

25.08.2021 (18.00 - 19.30 Uhr): Online-Seminar "Nachhaltigkeit im Blick - die Bundestagswahl im Fokus"

Nachhaltigkeit ist zurzeit in aller Munde. Vor allem momentan im Wahlkampf. Jede Partei hat ihr Verständnis von Nachhaltigkeit und ihre eigenen Lösungsvorschläge für die Themen Energie, Klima & Klimaschutz, Mobilität sowie Industrie.

Dies ist Grund genug für das Heinz-Kühn-Bildungswerk, zusammen mit dem Nachhaltigkeitsökonom Dipl. Volkswirt H. Federmann, einen genauen Blick in die Wahlprogramme der etablierten Parteien zu werfen. Gemeinsam mit weiteren Experten wollen wir diskutieren, welches Verständnis von Nachhaltigkeit den Walprogrammen zu Grunde liegt und wie praktikabel die politischen Lösungsvorschläge für die Bürger sind.

Ab 25.08. beschäftigen wir uns an vier Terminen im wöchentlichen Zyklus - jeweils mittwochs ab 18.00 Uhr - mit folgenden Themen:

25.08.2021                        Energie, Energiewende, erneuerbare Energien

01.09.2021                          Klima/Klimaschutz

08.09.2021                          Mobilität

15.09.2021                          Industrie

Sie sind eingeladen, zuzuhören und Fragen zu stellen! Diese Veranstaltung findet via Zoom statt und wird auf Facebook gestreamt.

---

Energie ist der Quell des Lebens. Bereits vor mehr als einhundert Jahren ermahnte der deutsche Gelehrte Wilhelm Ostwald seine Zeitgenossinnen: “Vergeude keine Energie, verwerte und veredle sie.“

Alles in unserem Alltag verlangt Energie: Das Klingeln des Weckers, die Benutzung des Toasters zum Frühstück oder die Fahrt mit dem Auto zur Arbeit. Energie meint Strom, Benzin oder Diesel und Wärme, ohne die unser Alltag nicht mehr funktioniert. Dass die Produktion von Strom und Wärme aus fossiler oder atomarer Erzeugung nicht einem nachhaltigen Konzept entspricht, ist uns auch bewusst. Aber was ist nachhaltiger Energieumgang und welche Lösungen schlagen die etablierten Parteien in ihren Wahlprogrammen vor?

In der Auftaktveranstaltung unserer vierteiligen Reihe - Nachhaltigkeit im Blick – Die Bundestagswahl im Fokus - gehen wir den Ideen der bisher im Bundestag vertretenen Parteien über die Zukunft eines nachhaltigen Umgangs mit Energie auf den Grund. Denn eine, im Sinne der Nachhaltigkeit, erfolgreiche „Energiewende“ bildet das Fundament für eine aussichtsreiche und enkeltaugliche gesellschaftliche Entwicklung.

Unsere Referenten sind Helmut Federmann, Dipl. Volkswirt und Nachhaltigkeitsökonom, sowie Dr. Rüdiger Paschotta, Autor des RP-Energie-Lexikons.

Anmeldungen und Rückfragen an info@hkb-nrw.de

11.10.2021 (17.00 - 20.00 Uhr) "ZWEITZEUGEN. Wenn die Zeugen schweigen, übernimmst Du Verantwortung"

Multimedial, interaktiv, persönlich und berührend erzählt ZWEITZEUGEN e.V. die Lebensgeschichten von Holocaustüberlebenden. Ihr entwickelter und einfühlsamer Ansatz ist mehrfach ausgezeichnet worden und stellt damit nicht nur eine Option der Staffelstabübergabe der Erinnerung dar. Vielmehr sensibilisiert der Verein darüber hinaus Menschen für Antisemitismus und Rassismus und ermutigt, die Geschichten als sog. Zweitzeugen weiterzutragen sowie aktiv die eigene gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

Inhaltlich werden wir uns mit einer Annäherung an den Nationalsozialismus und seiner Ausgrenzungspolitik beschäftigen. In einem zweiten Schritt wird die Geschichte eines Holocaustüberlebenden vorgestellt und den Teilnehmenden nähergebracht, um im Anschluss daran über die Verantwortung der Gesellschaft gegenüber den Holocaustüberlebenden aber auch den eigenen Mitmenschen zu sprechen und zu reflektieren.

Wir laden Sie gemeinsam mit ZWEITZEUGEN e.V. ein, einen Holocaustüberlebenden kennenzulernen und dessen Geschichte zu hören.

 

Nähere Informationen zu ZWEITZEUGEN e.V. unter

https://zweitzeugen.de/

 

Das Seminar läuft live auf Zoom.

Anmeldungen für das Online-Seminar bitte an: info@hkb-nrw.de